Friday, 24 February 2017

Designer im Blickpunkt: Jen Geigley

Dicke, klobige Garne liegen voll im Trend! Diese schnell zu strickenden Projekte liefern sofortigen Erfolg und es gibt unglaubliche viele Designs, mit dicken Garnen, dicken Nadeln und lässigen Passformen. Die Designerin Jen Geigley wird auch die Königin des dicken Gestricks genannt: ihre beiden Bücher Weekend und Everyday sind proppenvoll mit grossartigen und tragbaren Outfits. Untenstehend unser Interview mit Jen und am Ende könnt ihr lesen,wer im Februar unseren Blogpreis gewonnen hat und noch eine extra Überraschung!

Wann hast du stricken und häkeln gelernt?
Mit dem Stricken habe ich 2008 angefangen. Ich hatte zwei strickende Freundinnen und habe sie gebeten, es mir zu zeigen. An einem Abend habe sie mir den Maschenanschlag und rechte und linke Maschen gezeigt und ich war sofort besessen davon. Ich habe jedes Buch, was mir in die Hände fiel gelesen und habe seitdem nicht mehr aufgehört zu stricken.


Wann hast du mit dem entwerfen begonnen?
Meine erste Anleitung habe ich 2010 geschrieben - nur ein einfacher Cowl, den ich schon ein paar Mal gestrickt hatte und den ich wirklich gerne leiden mochte.Deshalb habe ich mich entschlossen, die Anleitung dazu zu schreiben. Diese Anleitung hat mich mehr aus Versehen zum entwerfen gebracht, weil sie online (quasi über Nacht) ziemlich beliebt wurde. Danach habe ich beschlossen mehr zu experimentieren, mit den Garnen, Maschen und Passformen  zu spielen und Anleitungen zu schreiben.


Wie sieht dein Design Prozess in der Regel aus und was entwirfst du am liebsten?
Alles fängt immer in meinem Skizzenbuch an, das ich immer bei mir habe. Für grössere Projekte, wie z. B. meine Bücher arbeite ich mit “Moodboards” ( Entwurfstafeln). Erst zeichne ich, dann stricke ich eine Probe und danach schreibe ich alles auf. Ich liebe es wirklich eine ganze Kollektion zu machen und mir dabei vorzustellen, wie es zusammen fotografiert aussehen wird. Grundsätzlich dauert es ca ein Jahr ein Buch, inkl. der Muster zu schreiben. Manche Dinge passen nicht in die Kollektion und ich muss sie komplett stricken um heraus zu finden warum. Manche Dinge passen einfach nicht…….sind zum scheitern verurteilt.


Leo Scarf from Everyday
Leo Scarf from Everyday

Bisher hast du zwei Bücher
Weekend und Everyday eigenverantwortlich veröffentlicht, wie schaffst du es solch grosse Projekte selbst auf die Beine zu stellen?
Am Ende braucht es unbedingt ein Team! Ich hatte eine Menge Hilfe von meinem tech. Editor, meinem talentierten Fotofgrafen und Models die alles grossartig aussehen lassen.Aber ja, die meiste Zeit hab ich es alleine gemacht…….langsam Ideen entwickeln und nachdenken wie die Dinge am besten zusammen passen. Bei meinem ersten Buch, habe ich mir definitiv selbst gut zugeredet. Beim ersten Mal habe ich es, “ich schreibe ein Buch”, nicht ganz Ernst genommen, bis ich einen erfolgreichen Fotografen und einen Verlegerfreund traf. Wir haben uns zusammengesetzt und er hat mir erzählt, wie so ein Buch entsteht. Er hat all die “weissen Stellen” ausgefüllt und viele meiner Fragen beantwortet. Den stricktechnischen Part konnte ich bewerkstelligen, aber der Rest war ein Buch mit sieben Siegeln. Eines Tages hatte ich mich dann entschlossen ins kalte Wasser zu springen und es zu wagen. Ich habe mir selbst den Herbst 2015 als Enddatum gesetzt und das war’s dann! Ich wollte nicht eine weitere Saison vorüber gehen lassen. Ich habe mir selbst eine Notiz auf die Innenseite meines Skizzenbuches geklebt, die einfach nur “Nicht aufhören” hiess.


Little Earthquakes Cowl
Little Earthquakes from Weekend


Zuerst habe ich mein Buch grob in zwei Teile geteilt - die erste Hälfte ist sehr Bilderlastig und die zweite Hälfte ist der Text - die Anleitungen. Ich machte eine Liste, welche Bilder ich für die einzelenen Projekte haben wollte. Dann eine Aufstellung über alles was ich schreiben musste, spezielle Technikerklärungen, Hilfsmittel, Kenntnisse, Inhaltsverzeichnis, etc. und natürlich die Anleitungen. Alle Anleitungen brauchen eine Liste für die Materialien, Zubehör, die Grösseninformation und die Nadelstärke. Zusätzlich detaillierte Bilder und Anweisungen.Diese Informationen habe ich dann in einem grafischen Weg, habe InDesign genutzt, zusammengefasst, mit den Reihenfolgen experimentiert, damit alles schlüssig ist ( manchmal ist ein Grafikdesigner durchaus hilfreich).
Um den Fortschritt zu verfolgen und die von mir gesetzten “Deadlines” einzuhalten habe ich “Action Method Notebooks genutzt. Sie haben weisse Ränder, um die einzelnen Schritte zu notieren und auch für Dinge die hinten an gestellt werden können. Ich habe Einige davon, damit sich die Dinge nicht überschneiden oder auf neue Listen umziehen mussten oder neue Ziele mit neuen Terminen. Ich hatte auch ein Skizzenbuch, in das ich Anleitungsideen und kurze Hinweise schreiben konnte. Es ist total chaotisch, aber ich werde es sicherlich für immer aufheben.


GAP-tastic Cowl
GAP-tastic Cowl

Was ist dein liebstes KnitPro Produkt, dass das du mit auf eine einsame Insel nehmen würdest?
Ich kann nicht ohne mein KnitPro Nova Cubics Platina interchangeable circulars set leben! Ich weiss gar nicht mehr wie lange ich es schon habe, aber alles was ich für meine Bücher gestrickt habe, habe ich mit diesen Nadeln gestrickt. Ich liebe es, das meine Maschen mit den Cubics total gleichmässig werden. Und jetzt wechseln wir das Spiel! Es ist perfekt, dass KnitPro auch die dicken Nadeln anbietet, die ich für meine “klobigen” Strickereien benötige - ich habe die Jumbo Birch in Nadelstärke 20 mm und 25 mm und ich benutze sie dauernd.



Hast Du eine Horrorgeschichte oder Missgeschicke rund ums Stricken ?
Klar, ich habe meine Stricktasche verlegt, eine volle Woche lang. Darin waren vier Stränge Wolle und ein halbfertiger Pullover! Jedesmal, wenn ich daran denke wird mir schlecht. Ich hatte keine Idee wo die Tasche sein könnte und ich habe jeden einzelnen Platz (und es waren viele), den ich in dieser Woche aufgesucht hatte abgesucht und am Ende habe ich sie in der KFZ Werkstatt, bei der ich einen Oelwechsel habe machen lassen, wieder gefunden.

Ich hab auch schonmal meine Stricktasche in einem Cafè liegen gelassen und den Faden aus einem Wollknäuel, von mir unbemerkt, bis zum Parkplatz hinter mir hergezogen. Als die Mitarbeiter meine Tasche gefunden hatten, brauchten sie nur dem Faden hinterher gehen und konnten so die Tasche, bis zum nächsten Besuch für mich aufheben. Sie haben es mit einer grossen Notiz an der Tasche versehen “ give this to the knitting girl”. Von da ab, habe ich alle meine Taschen mit meinen Kontaktinformationen ausgestattet. HA!

Seit 2010 veröffentlicht Jen Geigley Anleitungen und Bücher im Selbstvertrieb. Klare, moderne Designs inspirieren sie und sie hat eine Vorliebe für einfache, tragbare Stricksachen. Ihre Entwürfe wurden im Knit Simple Magazine, Noro Magazine, Knitsy Magazine und Rowans Online veröffentlicht. Sie ist die Autorin von “Weekend: Simple, Modern Knits” und “Everyday: A casual modern hand-knit collection” (Jessica Jones und Krysten Ritter sind Fans von ihr und empfehlen sie ihren Instagram Freunden)! Jen’s erfolgreichste Anleitung, der “Gap-tastic Cowl” wurde bei Ravelry 18.252x als Projekt angelegt. Sie teilt leidenschaftlich ihre Liebe zum Gestrick und gibt das unterrichtender Weise an den örtlichen Schulen und in Workshops weiter und sie strickt gerne mit ihrer Tochter zusammen.

Besucht Jen im Web!
Ravelry - http://www.ravelry.com/designers/jen-geigley

Gewinner!
Gratulation an Vanilla1992! Du hast in diesem Monat unseren Blogpreis gewonnen. Wir schreiben dich an, damit wir deinen Gewinn schnell verschicken können.

Extra Gewinn!
Einer unserer Leser hat das Glück eine Jumbo Birch Rundnadel gewinnen zu können!

Um in den Lostopf zu hüpfen, schreibt uns welche Anleitung von Jen euch am besten gefällt (hier sind sie alle).

Den glücklichen Gewinner geben wir am Freitag, 10. März, in unserem nächsten blogbeitrag, bekannt. Viel Glück!



Friday, 10 February 2017

Verlosung + 3 Varianten unsere Stofftaschen zu nutzen (Nicht nur für Strickzeug)

Weil wir gerne stricken (natürlich auch häkeln und Garne lieben), sind einige unsere Produkte nur für StrickerInnen. Unsere Textiltaschen sind bunt, haltbar und waschbar - hergestellt aus tollem handbedrucktem Stoff, in  verschiedenen Ausführungen sind sie vielfältig einsetzbar! Wir stellen unten 3 weitere Nutzungsmöglichkeiten dieser Taschen, ausser für Strickzeug, vor.

1. Wer viel auf Reisen ist, für den ist es wichtig all seine Vitamine, Präparate und andere Kleinigkeiten an einem Platz zu verstauen. Die kleine Reissverschlusstasche aus der Amber Reihe, ist perfekt für Tees, Medikamente und Kleinigkeiten, die man auf Reisen schnell zur Hand haben will.



2. Ein weiterer Reise/Organisationstipp, für Makeup oder Waschutensilien,  ist die grössere Reissverschlusstasche aus der Joy Reihe. Kleinere Toilettenartikel, wie Reiseshampoo, Cremes oder kleine Haarbürsten plus Makeup passen prima rein. Die schöne Textiltasche hilft beim aufräumen und macht das Badezimmer wohnlicher.



3. Wenn man eher andere Handarbeiten, wie z.B. Sticken bevorzugt, ist die mittlere Reissverschlusstasche aus der Amber Reihe eine gute Aufbewahrungsmöglichkeit für anderes Handwerkszeug. Wir haben Stickgarn, hölzerne Kreuzstichrohlinge, eine Schere und anderes Zubehör hinein gepackt.



Hier klicken und unsere anderen Textiltaschen auf der Website angucken.  Wenn ihr schon eine unserer Textiltaschen besitzt, zeigt uns für was ihr sie benutzt - zeigt es uns bei Instagram und nutzt hashtag #knitproDEU!

Verlosung
Ein/e glückliche/r BlogleserIn kann eine Amber Bag Medium in diesem Monat gewinnen! Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Blogpost und erzählt uns für was ihr diese Tasche benutzen wollt! Vergesst nicht eure Ravelry ID oder Mailadresse, damit wir euch im Falle eines Gewinns anschreiben können.

Den Gewinnerkommentar geben wir am Freitag, 24. Februar in unserem nächsten Blogpost bekannt. Viel Glück!

Friday, 27 January 2017

Gewinner + Mit geringen Aufwand wolle zu Hause färben

Gratulation an Meeresblau, unser Blogpreis Gewinner in diesem Monat! Wir schreiben dich an, damit wir deinen Gewinn schnell verschicken können.

Bevor euch der Lagerkoller im Winter erwischt, färbt doch mal euer eigenes Garn und bringt Farbe ich euer nächstes Projekt! Es ist einfacher als ihr denkt - eigentlich habt ihr alles dafür in eurer Küche. Um einen mehrfarbigen Strang Wolle zu färben, haben wir zuckerfreies Kool Aid genommen und jetzt zeigen wir euch wie es mit wenig Aufwand funktioniert.




Das brauchst du:


  • 1 Strang ungefärbte Wolle. Wir haben Beth von Kramer Yarns benutzt, 30% US Merino, 20% Seide, 50% Alpaka, es ist bereits an mehreren Stellen abgebunden -das hält den Strang beim färben zusammen. Hier klicken für andere ungefärbte Garne.
  • Mehrere Päckchen zuckerfreies Kool Aid in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Wir haben Pink Lemonade, Strawberry und Grape genommen, um die passenden Farben für den Valentinstag zu bekommen hier klicken und ihr seht was für eine Farbe ihr mit welcher Geschmacksrichtung bekommt!
  • 3 Schüsseln (um die Farbe zu mischen).
  • Mikrowellengeschirr, Auflaufform oder Klarsichtfolie. Passt auf, dass euer Strang genügend Platz hat, damit die Farben nicht ineinander verlaufen.
  • Einmalhandschuhe.
  • Spülmittel.
  • Löffel zum mixen.

Jetzt geht’s los:

1. Jede Farbe in einer extra Schüssel anrühren. Für unsere Farbe, haben wir 240 ml heisses Wasser und 1 Päckchen Pink Lemonade, 480 ml heisses Wasser mit 2 Päckchen Strawberry und 480 ml heisses Wasser mit 2 Päckchen Grape angerührt. Gut umrühren,so dass das Pulver sich gut auflöst, einen Spritzer Spülmittel in jede Schüssel geben und nochmals gut umrühren ( das Spülmittel fixiert die Farbe auf dem Garn).




2. Jetzt ein Ende des Stranges in die erste Schüssel tauchen, dabei die Farbe in das Garn einmassieren. Handschuh vorher anziehen!



3. Nimm die Mitte des Stranges und tauche es in die nächste Schüssel und massiere die Farbe ein. Handschuh!



4. Und nun das Ende in die letzte Schüssel tauchen und auch hier die Farbe sanft einmassieren.



5. Jetzt die noch weissen Teile massierender Weise in die Farben integrieren, so:




6. Lasst den Strang ein paar Minuten in den Schüsseln ruhen, dann legt es in das Mikrowellengeschirr, die Auflaufform oder wickelt es in die Frischhaltefolie, vorher vorsichtig ausdrücken, immer von der hellen Farbe in Richtung der dunkleren, damit die Farben möglichst klar erhalten bleiben.




7. Das Färbegut für 2 Minuten in der Mikrowelle erhitzen (hier gibt es weiter Informationen dazu und hier für das Färben in einem normalen Backofen).



8. Das Garn aus der Mikrowelle nehmen und langsam abkühlen lassen um zu vermeiden das es filzt.

9. In kaltem Wasser gut ausspülen, entweder mit der Hand oder aber in der Waschmaschine, am besten in einem Toplader. Bei Handwäsche das Garn vorsichtig auswringen und den Rest Wasser mit einem Handtuch ausdrücken, dann zum trocknen aufhängen oder auf den KnitPro Blocking Mats flach hinlegen, ganz wie ihr es mögt.



Hinweis: Wenn ihr das erste Mal färbt und euch nicht sicher seid, ob die Farbe auch hält, dann spült erst mal nur einen kleinen Zipfel des Stranges unter fliessendem Wasser aus. Wenn keine Farbe ausläuft, habt ihr alles richtig gemacht, im anderen Fall zurück zu Punkt 7 und nochmals erhitzen.

Wenn der Strang trocken ist, sucht euch die perfekte Anleitung für eure eigene Kreation aus!

Unsere Zing Nadeln sind die perfekte Wahl für dieses farbenprächtige Garn!

Gefällt euch der Beitrag? Pin it!



Friday, 13 January 2017

Der gute Vorsatz für’s Neue Jahr ”Mad Lib” & ein Gewinn

Gratulation an meytru, du hast unser "Melodies of Life" Set gewonnen. Wir schreiben dich an, damit wir deinen Gewinn schnellsten an dich verschicken können.

Am Anfang eines Jahres fassen viele Leute gute Vorsätze um ihr Leben zu verbessern oder zu verändern - abnehmen, ihre Essgewohnheiten ändern, Geld sparen oder neue Dinge lernen - das Alles steht oft ganz oben auf den Listen.

Habt ihr schon mal darüber nachgedacht gute Vorsätze für euer Hobby zu fassen? Patentstricken oder Broomstick Lace zu lernen? Wir haben ein lustiges “Mad Lib” (Improvisationswortspiel) entworfen, damit könnt ihr für 2017 wollige Vorsätze fassen!

Füllt die unten stehenden Lücken (hier könnt ihr euer Eigenes ausdrucken) und dann übertragt eure Antworten in die entsprechenden Lücken in der darunter stehenden Geschichte!

Druckt das PDF aus und nehmt es mit zu eurem Stricktreffen und guckt was eure Freunde so für 2017 beschliessen - wir laden euch ein eure und die Mad Lib Bilder eurer Freunde auf den Social Medias zu zeigen. Nutzt #knitproDEU und #knitproDEUmadlib und hashtags!





Um das Mad Lib zu kompletieren, die Leerzeilen ausfüllen und die Andworten in die darunter stehende Geschichte einsetzen.


[Dein Name]: ______________
[Mehrzahl Hauptwort]: _____________
[Zahl]: _____________
[Handarbeit Verb]: __________
[Fähigkeit (Verb)]: _____________
[Verb]: ___________
[Zahl]: __________
[Monat]: ___________
[Ausruf]: _________
[Designer Name]: _____________
[Farbe]: ____________
[Farbe]: ____________
[Zahl]: __________
[Handwerkszeug]: __________




Jetzt ist es Zeit eure Antworten einzutragen um herauszufinden,was eure “wolligen”Vorsätze für 2017 sind!


Ich, (dein Name)_____________ habe folgende Vorsätze für 2017:

  1. In diesem Jahr will ich (Mehrzahl Hauptwort) ______________ mit Nadelstärke (Zahl)_________Nadeln (Handarbeit Verb)______________.
  2. Ich will (Fähigkeit Verb)____________lernen.
  3. Ich werde nicht (Verb)____________, wenn  ich nicht (Zahl)__________ Pullover vor (Monat) _______________ fertig habe.
  4. Ich mache das (Ausruf) ___________Tuch von (Designer Name) ______________.
  5. Ich will einen Pullover in (Farbe) _________ entwerfen und nehme (Farbe) ______als         Kontrast.
  6. Ich will meinen Garnvorrat um (Zahl) ________  Knäuele reduzieren und wenn ich diese Zahl nicht erreiche verkaufe ich mein (Handwerkszeug) ____________!

Gewinn

Kopiert euer komplettes “MadLib” in die unten stehenden Kommentare und gewinnt unseren Blogpreis im Januar! Wir verlosen an einen glücklichen Gewinner ein Zing IC Set.


Vergesst nicht eure Ravelry ID oder Mail Adresse, damit wir euch im Falle des Gewinns anschreiben können. Den glücklichen Gewinner geben wir am Freitag, 27 Januar bekannt. Viel Glück!

Friday, 23 December 2016

Sonderverlosung & Designer im Blickpunkt: Wooly Wormhead

Gratulation an M. Hendel, du bist der Gewinner unserer Blogverlosung in diesem Monat. Wir schreiben dich an, damit wir deinen Gewinn schnell verschicken können.

Ausserdem gibt es für unsere Leser eine Sonderverlosung - unser Weihnachtsgeschenk! Um in den Lostopf zu hüpfen und ein “Melodies of Life” Geschenkset zu gewinnen, hinterlasst einen Kommentar unter diesem Beitrag und erzählt uns, was ihr im nächsten Jahr für euch selbst stricken oder häkeln wollt! Vergesst nicht eure Ravelry Id oder Mail Adresse, damit wir euch im Falle eines Gewinns kontaktieren können. Den Gewinner geben wir in unserem ersten Blogpost 2017 bekannt. Mehr Informationen in Kürze!

Wir freuen uns in unserem letzten Blogbeitrag für 2016 Wooly Wormhead, wir sind schon lange Fans von ihr, vorstellen zu dürfen.

Wann hast du stricken oder häkeln gelernt? Oder Wie hast du angefangen zu entwerfen?

Meine Mama hat mir das stricken mit 3 Jahren beigebracht und ich habe losgelegt und für meine Puppen Kleider gestrickt. Also könnte man sagen, ich habe mit ca 7 oder 8 mit dem designen angefangen. Klar erinnern kann ich mich, dass ich eigene Anleitungen für meine Spielsachen gemacht habe und ich war sehr erfindungsreich um Dinge zu erreichen. Meinen ersten Pulli für mich habe ich mit 9 gestrickt und von da an habe ich immer wieder Kleidung für mich hergestellt.

Was ist typisch für dich beim entwerfen?

Das ist unterschiedlich, aber immer Bio! Ich plane ungern im voraus auf Papier mit verschiedenen Musterproben oder so. Ich kann das auch, aber ich muss es ohnehin auf den Nadeln dann verfeinern. Das heisst natürlich, dass ich oft ribbeln und ändern muss. Ich denke mir ein Stricknuster aus bevor ich Maschen anschlage und denke es wird funktionieren, aber das ist immer so eine Sache - ein Entwurf ist fertig, wenn alles passt und das passiert allein beim stricken. Für mich ist es ganz normal, zB. Eine Mütze 3x zu stricken, bis alle Details so sind wie ich sie haben möchte.

Was ist dein liebstes KnitPro Produkt - dass das du auf eine einsame Insel mitnehmen würdest?


Meine Knitter’s Pride Karbonz mit den kurzen austauschbaren Nadelspitzen (Knitters Pride heisst unsere Marke in Nordamerika) - das sind meine “passt für Alles” Nadeln, jederzeit. Ich kann mich aber auch für die Zing mit den kurzen austauschbaren Nadelspitzen erwärmen.

Welche Tips hast du für StrickerInnen, die ihre KAL Mütze an eine Person verschenken wollen - die handgestricktes schätzt?

Die Grösse ist wichtig - nicht jede Grösse passt allen! Mit anderen Worten, wenn die Mütze dem ursprünglich gedachten Empfänger nicht passen sollte - gibt es eine 2. Chance - sie passt garantiert jemand anderen. -:)

Ich habe eine super praktische Hilfe auf meiner Webite, wie man Mützen ausmisst und man eine Ahnung hat von durchschnittlichen Mützengrössen.  Einige Mützenanleitungen sind nicht so Grössenabhänging ( z.B. Lace- oder Schlauchmützen) andere aber schon - Zopfmuster und andere feste Muster brauchen einfach präzise Grössen. Es ist immer hilfreich, sich daran zu erinnern, dass ein Gestrick sich in der Breite dehnt, allerdings was ea da gewinnt, verliert es in der Länge!

Ich habe auf meiner WebSite auch hilfreiche Tips, damit man die passende Mütze zum Gesicht und der Frisur findet - einige Leute werden erstaunt sein, dass es durchaus Mützen gibt, die jedem stehen!

Wie schlägst du am liebsten Maschen für Mützen an? Oder für andere Projekte?


Das kommt auf die Krempe bei vertikalen Mützen an…….Für Rippenkrempen empfiehlt sich der aufgestrickte Maschenanschlag, wenn der Rand keinen besonderen Halt braucht und der gehäkelte provisorischen Anschlag, wenn der Rand eine besondere Note bekommen soll. Kürzlich hat mir eine chinesische Kellnerin einen Maschanschlag gezeigt und damit experimentiere ich noch ein wenig und muss herausfinden, ob es auch in Runden funktioniert (z.B. kann ich die Runde unsichtbar schliessen?)

Andere Projekte? Was ist das?! :-)



Wooly Wormhead ist eine Mützen-Architektin. Mit Instinkt für unübliche Konstruktionen und einer Vorliebe für Innovationen ist sie eine Designerin, deren Anleitungen weltweit von StrickerInnen geschätzt und gefeiert werden. Als Designerin für Mützen ist es notwendig, dass Wooly in der Lage ist räumlich zu denken und sich so die Form der Mütze vorstellen kann. Die Kommunikation mit ihrem Publikum und das Weitergeben ihres Wissens  macht ihren Erfolg aus. Wooly’s qualitativ hochwertige Anleitungen sind die Garantie dafür, dass man ein perfektes Ergebnis bekommt, sich neuen Herausforderungen stellt und unbedingt auch Architekt für Mützen werden will.
Besucht ihre WebSite www.woollywormhead.com und lasst euch inspirieren!

Friday, 9 December 2016

Fünf schnell gestrickte Geschenke und ein Gewinn!

Mit Weihnachten vor der Tür und der oft damit verbundenen Hektik sucht man nach Kleinigkeiten zum stricken als Entspannung - für sich selbst oder als nettes Geschenk.

Hier zeigen wir unsere 5 Top Anleitungen, alle mit einem Strang Wolle oder weniger zu stricken,  aber alle halten euch warm - vom Kopf bis zu den Füssen.

Wurm Mütze
Die Wurm Mütze von Katharina Nopp ist ein vergnügliches Gestrick - eine unisex Anleitung in 5 Sprachen!

22 Little Clouds
Dieses einfache kleine Halstuch passt zu allen Garnstärken (Beispiel aus 284 m LL mittelstarkem Garn) und ist in wenigen Tagen fertig!

Budapest Loop

Der Budapest Loop von Caro van Kuchen ist aus nur einem Strang Malabrigos Rios gestrickt. Das Design ist komplett von allen Seiten gleich, strickt sich schnell und ist das perfekte Geschenk in letzter Minute!

Handstulpen Skagerak

Diese Handstulpen werden aus nur einem Knäuel dickerem Garn gearbeitet. Das Muster ist dehnbar und passt so für viele verschiedene Handgrössen, kann aber auch sehr leicht an andere Grössen angepasst werden

Double Bump Dishcloth

Diese sehr einfache Anleitung ist Ruckzuck fertig - zusammen mit einem Stück Seife - eine perfekte Aufmerksamkeit, für alle die man zu beschenken hat. Anleitung ist einfach und eingänglich und das Muster passt zu Uni- und Farbverlaufsgarnen!

Gewinn


Weil ihr all die netten Kleinigkeiten strick, belohnt euch selbst mit dem Luxus der KnitPro Royale Nadeln!

Unsere Royale Nadeln sind aus buntem Holz (jede Stärke in ihrer eigenen Farbe), mit spitzen metallenen Nadelspitzen - perfekt für alle Arten von Gestrickt. Ihr könnt zwischen Jackennadeln, Rundstricknadeln, Nadelspielen und austauschbaren Nadelspitzen wählen. Jedes Set beinhaltet eine zum Thema Paris passende Reissverschlusstasche, die euch von einem heissen Cappuccino, strickender Weise in einem der vielen Pariser Strassencafés träumen lässt.

Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Blogpost und gewinnt ein Royale DPN Set - vergesst nicht eure Ravelry ID oder Mail Adresse, damit wir euch im Falle eines Gewinns anschreiben können. Damit ihr wisst wer gewonnen hat, lest unseren Blog auch am Freitag, 23. Dezember 2016!